Kein Fracking in den Niederlanden

Bereits in der ersten Sitzung stellen wir den ersten Antrag: Kein Fracking in den Niederlanden.

Die Niederlande haben geplant, in der Grenzregion zu Weeze zu fracken – also mit Hilfe von Wasser, Sand und zahlreichen Chemikalien Gestein aufzubrechen und so darin gespeichertes Gas gewinnen zu können. Dies hätte eine große Gefahr für die hiesige Umwelt und das Trinkwasser bedeutet.
Aufgrund unseres Antrages haben wir erreicht, dass die Gemeinde Weeze neben einer Stellungnahme (in der das Fracken abgelehnt wird) auch ein Büro damit beauftragt, rechtlich gegen das mögliche Fracking vorzugehen.
Letztendlich haben wir damit dazu beigetragen, dass die Niederlande den Plan des Frackings wieder verworfen hat.

Einen Erfolg gibt es auch in NRW, denn die rot-grüne Landesregierung hat über den Landesentwicklungsplan Fracking in NRW unmöglich gemacht. Seitdem sind zahlreiche Aufsuchungsgenehmigungen ausgelaufen, somit ist auch in Weeze kein Unternehmen mehr mit einer solchen Genehmigung.

Verwandte Artikel